Was wollt ihr? Zum Bildungsstreik 2009

Am 19. und 20. Dezember hat in Potsdam eine Bildungssreik-Konferenz stattgefunden. Dabei ging es um die Perspektiven des Bildungsstreiks im nächsten Jahr. Nachdem die ersten beiden Streikwellen unseren Zielen eine große Öffentlichkeit eingebracht haben, fehlt es immer noch an handfesten Reformen im deutschen Bildungssektor. Die Bundesregierung sitzt das Problem weiter aus und schnürt den Ländern sogar noch die letzten Handlungsspielräume in der Bildungspolitik ab. Klar ist, wir sind schon zu weit gekommen um jetzt einfach aufzuhören. Wir kämpfen auch im nächsten Jahr für die Abschaffung engstirniger BA/MA-Studienordnungen, gegen das Turbo-Abi und für eine bedarfsdeckende Ausfinanzierung der Bildung. Jetzt gilt es vor Ort über unsere Strategie zu diskutieren und unsere Forderungen weiterzuentwickeln und durchzusetzen. Im Folgenden ein Gastkommentar von Benedict Ugarte Chacón zu den Perspektiven des Streiks. Benedict promoviert derzeit über die Privatisierung kommunaler Wasserbetriebe und ist in diversen sozialen Bewegungs-zusammenhängen aktiv.
>> weiterlesen